Herzlich Willkommen bei der Eintracht Hersbruck 1949 e.V

"72" Jahre Tradition für unsern Sportverein 

Geht es nur gemeinsam?  ( HZ 13.10.2020 )

 

Generalversammlung mit Neuwahlen beim Sportverein Eintracht Hersbruck

HERSBRUCK – Die Personalsituation bei den Kickern bereitet der Eintracht Hersbruck Sorge. Das war bei der Generalversammlung deutlich zu spüren.

Man habe die Spielgemeinschaft mit dem FC Hersbruck gegründet, so Bastian Pawlik, um den aktuellen Kader zu verstärken. Weil dennoch nicht immer genügend Spieler zur Verfügung stünden, werde es noch schwieriger, für kommende Saison eine Mannschaft zu melden. Pawlik forderte daher eine intensivere Zusammenarbeit ein, um den Spielbetrieb weiter aufrecht

erhalten zu können.

Rudi Ziegler bat deshalb um das Mandat der Mitglieder bezüglich einer Verschmelzung

der Clubs.

Ähnliche Probleme hat auch die Damengymnastik. „Trotz viel Harmonie sinkt die Anzahl der Aktiven aus Altersgründen“, erklärte Elke Steiner. Um wieder mehr Zulauf zu erhalten, wurde die Gymnastik in ein Gesundheitstraining umfunktioniert: Unter der Anleitung einer Physiotherapeutin würden Faszientraining und mehr Beweglichkeit für Mann und Frau angeboten. Steiner dankte Hansi Herrmann vom FC Hersbruck für die Nutzung eines Hallenraums durch ihre Damen.

Gesellig und erfolgreich

Erfreuliches hatte dagegen Fußballseniorenleiter Rudi Ziegler zu berichten: „Das Training ist immer gut besucht, das zeigt die positive Bilanz.“ Auch das gesellige Beisammensein nach den Partien sorge für ein gutes Miteinander und helfe der Vereinskasse.

Diese weise trotz der Pandemie ein kleines Plus auf, erläuterte Kassier Klaus Blaschke.Das sei der sparsamen Haushaltsführung geschuldet sowie der Tatsache, dass der Verein anfallende Reparaturen fast gänzlich in Eigenleistung stemme, ergänzte Vorsitzender Horst Scharrer. Dieser dankte besonders den Platzwarten Martin und Markus Steiner sowie Marion Blaschke und Elke Steiner für die zuverlässige Bewirtung während des Spielbetriebs. Die anschließende Neuwahl wurde zum Vertrauensbeweis für Scharrer: Er wurde erneut ins Amt gewählt.

Sein Stellvertreter bleibt Rudi Ziegler. Klaus Blaschke wird sich weiterhin um die Finanzen kümmern und Elke Steiner als Schriftführerin fungieren. Als Beisitzer ergänzen Uwe Mössner und Michael Schlerf den Vorstand. Die Kassenprüfung übernehmen Peter Manina und Thomas Bauer, der als Beisitzer ausgeschieden ist. Als JugendleiterbleibtAndreasKumpf im Amt. Thomas Steiner ist die neue Verstärkung als sportlicher Leiter für die Abteilung Fußball.

Den Ältestenrat bilden Anton Trendli, Franz Kaiser und Gerhard Seitz.

 
SV Eintracht Hersbruck [-cartcount]