SG FC Hersbruck 3/SV Eintracht

Herzlich Willkommen bei der Eintracht Hersbruck 1949 e.V

"71" Jahre Tradition für unsern Sportverein 

Hallenrunde eine „Katastrophe“

Neue Frauenkreisspielleiterin Viktoria Rodrigues Pais spart bei Jahrestagung nicht mit Kritik

Zur ersten Jahrestagung der Juniorinnen und Frauen im Fußballkreis Erlangen/ Pegnitzgrund unter Leitung der neuen Kreisspielleiterin Viktoria Rodrigues Pais haben sich die Spielleiter beim SV Schwaig getroffen.

Trotz Saunatemperaturen war der Saal rappelvoll und die Kreisspielleiterin hatte ein stattliches Aufgebot an Funktionären dabei. Zunächst wurden die Meister der vergangenen Saison (Kreisklasse1: ASV Weisendorf, Kreisklasse 2: FC Schnaittach II, Kreisliga: SV Langensendelbach) mit Urkunde und Ball geehrt. Bei den C-Juniorinnen waren dies der FC Pegnitz und der TSV Ebermannstadt bei den BJuniorinnen. Die E- und D-Juniorinnen werden am 10. September in den Playmobil Fun-Park eingeladen und dort geehrt. Die Hallenrunde war laut Rodrigues Pais eine „einzige Katastrophe“: wenig Anmeldungen und dazu noch kurzfristige Absagen sorgten für wenig Freude. In der abgelaufenen Saison gab es immer wieder Probleme bei Spielabsagen, auch Nichtantritte und Rückzug einer Mannschaft waren Thema.

Kreisvorsitzender Max Habermann hob vor allem hervor, dass es in diesem Jahr einen gewaltigen Umbruch bei den Funktionären des BFV im Kreis gegeben habe, fast zwei Drittel der Posten mussten neu besetzt werden. Kreisjugendleiter Tobias Körner, Manfred Weiher vom Kreissportgericht und Kreisschiedsrichterobmann Stefan Stadelmann kamen nacheinander zu Wort. Die Themen dabei: Spielberechtigungen für Juniorinnen bei den Juniorenteams, Pässe online, ESB sowie Nachwuchslehrgänge für Schiris.

Die neue Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses im Bezirk, Kornelia Beyer, erläuterte die neue 15-Tage-Regelung beim Einsatz bei Spielerinnen in zwei Teams. Außerdem warb sie um Anmeldungen zur Aktion „Balbina kickt“ und für den Tag des Mädchenfußball, für den derzeit offenbar noch wenig Interesse besteht.

Bezirksehrenamtsreferent Alexander Männleinwiesvorallemauf die Fortbildungsmaßnahme „DFBJuniorencoach“ hin. Für den verhinderten Uwe Mauckner (Bezirks- Online-Beauftragter) und den ebenfalls entschuldigten Futsal- Beauftragten Michel Tittmann sprach die Spielleiterin die Themen Liveticker sowie die geplanten Futsal-Ligen an. Im Anschluss erwähnte sie noch die im kommenden Jahr vom 20. bis 23. Juni wieder in Landshut stattfindende „Fußballiade“, für die noch angemeldet werden kann.

Der letzte Tagesordnungspunkt war die bevorstehende neue Saison. Die vorläufigen Spielpläne der Frauen lagen bei der Tagung bereits aus, die Vorrundenspiele wurden im Plenum „abgecheckt“ und gleich etwaige Änderungen vorgemerkt. Außerdem können noch bis zum 8. August Änderungen vorgenommen werden. Die Vorrunde des Kreispokals steht ebenfalls fest, die Beteiligung ist erneut mehr als übersichtlich. Die Spielpläne der Juniorinnen folgen noch, ein Pokalwettbewerb wird in dieser Altersklasse nicht ausgetragen.

Bei der Hallenrunde muss abgewartet werden, inwiefern Anmeldungenzustandekommen. Das Bezirksfinale findet am 25./26. Januar 2019 in Herrieden statt, die U17 spielt am 2. Februar 2019 in Weißenburg den Bayerntitel aus.