SG FC Hersbruck 3/SV Eintracht

Herzlich Willkommen bei der Eintracht Hersbruck 1949 e.V

"71" Jahre Tradition für unsern Sportverein 

Hersbrucker Zeitung (24.05.2018)

Generalversammlung des SV Eintracht Hersbruck: Fußballer auf Suche nach Partner

HERSBRUCK – Verletzungsbedingt und aus beruflichen Gründen verhinderte Spieler lassen nun auch

dem SV Eintracht Hersbruck keine Wahl mehr: Ab der neuen Saison will der Traditionsklub eine

Fußballspielgemeinschaft eingehen, so Trainer Ecevit Türk auf der Generalversammlung.

In seinem Jahresbericht blickte Vorsitzender Horst Scharrer auf 2017 zurück. Sein Dank galt allen Helfern und Organisatoren, die sich das ganze Jahr zur Verfügung stellen, sowie der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit. Ein Blitzeinschlag in einen Flutlichtmasten sowie ein Wasserschaden in der Schiedsrichterkabine rissen ein großes Loch in die Vereinskasse. Durch die Vermietung der Sportgaststätte wurde dieses Defizit wieder ausgeglichen. Kassier Klaus Blaschke verbuchte dank der sparsamen Haushaltsführung am Jahresende schwarze Zahlen.

Im sportlichen Bereich werden die Fußballplätze für Training und Spielbetrieb dem Nachbarn FC Hersbruck mit zur Verfügung gestellt. Die bestehende Zusammenarbeit verlaufe sehr zufriedenstellend. Die Trainersuche des SVE habe sich als „Hinhaltetaktik des gewünschten Trainers“ erwiesen. Scharrers Dank galt Ecevit Türk, derweiterals Trainerund Spielleiter zur Verfügung steht und sich sehr für die Zukunft der Mannschaft engagierte.

Weil verletzungsbedingt oder aus beruflichen Gründen nicht genügend Spieler zur Verfügung stehen, werde es immer schwieriger, eine 1. Mannschaft zu stellen, sagte Türk. Die Mannschaft wurde teilweise mit AH-Spielern aufgefüllt, was für die Zukunft keine Dauerlösung darstelle. Um den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten, strebe man für die kommende Saison eine SG an.

Rudi Ziegler berichtete als Fußball- Seniorenleiter von einem Spieljahr mit positivem Torverhältnis. Beim Kleinfeldturnier in Hartmannshof wurde die Eintracht Erster. In den Partien wurden 34 Spieler eingesetzt, sehr gut war die Beteiligung an den 37 Trainingseinheiten.

Elke Steiner berichtete über die Damengymnastik, die ihr 30-jähriges Bestehen feierte. Ein großes Lob spendete sie den Damen, die dem Verein seit Beginn an aktiv die Treue halten. Anlässlich ihres Jubiläums erhielt die Damengymnastik vom Verein eine Spende, die für eine dreitägige Abschlussfahrt an die Mosel genutzt wurde.

Das Ergebnis der Neuwahlen: 1. Vorsitzender Horst Scharrer, 2. Vorsitzender Rudi Ziegler,

Kassier Klaus Blaschke, Schriftführerin Elke Steiner, Beisitzer Michael Schlerf und Thomas Bauer, Spielleiter Ecevit Türk, Jugendleiter Andreas Kumpf, Kassenprüfer Uwe Mössner, der Zweite wird noch von der Verwaltung bestimmt, Ältestenrat Gerhard Seitz und Anton Trendli.